PORSCHE BOXSTER Bremsen

Erklärung zu den Umbauarbeiten:

Der hier beschriebene Umbau und die daraus resultierende Dokumentation stellt keine Bauanleitung oder Betriebsanweisung dar! Es ist mein Hobby, ich arbeite an meinem Fahrzeug und ich habe alle Arbeiten nach meinem Wissen und meiner Erfahrung ausgeführt. Für Fehler oder falsche Informationen auf dieser Seite kann ich keine Garantie erteilen oder haftbar gemacht werden.

23. OKTOBER 2021

Die Achswellen sind fertig eingebaut und so konnte ich im gleichen Abwasch die Bremsbeläge an den Hinterradbremsen vom Boxster überprüfen.

Ich habe dieses Foto aufgenommen als ich die Sicherungsmutter der Achswelle ausbaute. Aus dem Grund fehlt die Sicherungsmutter der Achswelle.

Ich habe die Brembo – Bremsbeläge ausgebaut um die Belagstärke zu kontrollieren und damit ich diese reinigen konnte. Die Bremsbeläge ließen sich nicht so leicht aus den Bremssättel entfernen da diese ziemlich fest an den Dämpfungsblechen festgeklebt waren. Die Bremsbeläge waren noch in Ordnung und so wurden diese gereinigt, an den Kanten und auf der Rückseite der Bremsbeläge wurden diese neu gefettet und wieder sauber eingebaut.

WICHTIG: Auf keinen Fall den Bremsbelag fetten! Diese Seite der Bremsklötze, die Seite die am Bremszylinder oder an den Dämpfungsblechen anliegt, und die Kanten der Bremsklötze werden mit einem speziellen Bremsfett sparsam eingerieben.

Die Bremsscheiben und alle anderen Teile wurden mit Bremsenreiniger sorgfältig gereinigt.

Hier sieht man ein Dämpfungsblech. Normalerweise sind in den Bremssättel der Hinterachse 4 Stück dieser Dämpfungsbleche pro Bremssattel verbaut. Diese verhindern dass die Bremse quietscht. Jedoch musste ich feststellen dass nur 7 Stück dieser Dämpfungsbleche verbaut waren. Am Bremssattel auf der rechten Seite hat außen ein Dämpfungsblech gefehlt. Normalerweise befinden sich 2 Dämpfungsbleche an einem Bremssattel außen und 2 Dämpfungsbleche innen. Da ich Bedenken hatte, dass der Bremszylinder an dem ein Dämpfungsblech fehlte, nicht synchron mit dem anderen Bremszylinder zusammen funktioniert, habe ich das andere Dämpfungsblech auch ausgebaut. Ich werde jedoch die fehlenden Dämpfungsbleche nachbestellen und anschließend wieder einbauen.

Ich muss jedoch den Bremssattel auf der rechten Seite ausbauen damit ich das restliche Teil des Dämpfungsbleches, welches noch im Bremszylinder steckt, entfernen kann.

09. DEZEMBER 2021

Ich hatte berichtet dass ein Dämpfungsblech kaputt war und sich die Befestigung des Dämpfungsbleches noch in der Kolbenbohrung befindet.

Ich habe jetzt einen ganzen Tag damit vergeudet dieses Teil aus dem Kolben zu entfernen. Vergeblich, das Teil ist so in der Bohrung verkantet oder festgefressen, dass es sich nicht lösen oder entfernen lässt. Da das fehlende Dämpfungsblech keinen Einfluss auf die Bremswirkung hat und ich nicht den Bremskolben ausbauen und wechseln möchte, habe ich mich entschieden dass ich bei diesem Bremsbelag keine Dämpfungsbleche einbauen werde.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung