VORGESCHICHTE meiner SUPER SEVEN

Vorgeschichte Westfield und HKT

ERKLÄRUNGEN:

Auf diesen Seiten möchte ich Euch gerne mein Hobby näher vorstellen. Ich kann mich noch sehr gut an den Tag erinnern als ich zum ersten Mal einen Seven gesehen habe. Das war irgendwann in den Jahren 2003 / 2004. Von diesem Tag an stand für mich fest dass ich mir irgendwann einen solchen Wagen zulegen musste.

Mein Traum war immer einen HKT zu besitzen. Ich war von diesen Fahrzeugen irgendwie fasziniert. Fragt mich bitte nicht warum, ich weiß es nicht. RCB und Caterham kamen nie in Frage. Bei RCB störte mich der Honda Motor S 2000 und der hohe Preis. Bei Caterham war es der Rover Motor und der Preis. Ich will diese Fahrzeuge nicht schlecht reden, aber es ist meine persönliche Meinung und mir fehlte es einfach an dem notwendigen Budget.

Also machte ich mich auf die Suche nach einem anderen Modell eines Super Seven und stieß auf die Marke WESTFIELD. Diese waren deutlich billiger, gut verarbeitet und lagen zur dieser Zeit in meinem Budget.

Es hat aber dann doch noch bis 2010 gedauert bis ich mir einen Super Seven, einen Westfield, kaufen konnte. Gefunden habe ich diesen zufällig bei Mobile.de. ( www.mobile.de ) Der Westfield Zei stand in Bonn, sah auf den Fotos sehr gut aus, lag in meinem Budget und nach einer ersten Probefahrt Anfang April, bei 2 Grad Außentemperatur, war klar, dass ich diesen Westfield kaufen werde. Der Vorbesitzer hatte den Westfield im Jahr 2004 in England gekauft und diesen dann nach Deutschland überführt.

Geändert wurden durch den Vorbesitzer folgendes:

  • Die originalen Scheinwerfer wurden durch ein kleineres Modell ersetzt
  • Die Side Wings wurden entfernt
  • Der originale Westfield-Bügel musste einem RAC Bügel weichen
  • Der Zetec Luftfilter wurde entfernt, ein K&N Filter wurde eingebaut
  • Die Heizung wurde ausgebaut
  • 4 Punktgurte wurden eingebaut und neue Befestigungshülsen eingeschweisst

Als ich den Westfield im April in Bonn abholen wollte stellte der Vorbesitzer ein Geräusch an der Wasserpumpe fest. Da der Ausbau der Wasserpumpe am Zetec Motor nur bei ausgebautem Zahnriemen möglich ist, ( nicht falsch verstehen, der Zahnriemen treibt die Wasserpumpe nicht an, aber die Wasserpumpe ist hinter dem Zahnriemen eingebaut ) und ich diese Reparatur nicht im Hinterhof einer Wohnsiedlung durchführen wollte,  beschloss ich den Westfield mit dem Hänger in Bonn abzuholen. Die defekte Wasserpumpe wollte ich dann bei mir zu Hause auswechseln. Dabei würde dann auch gleich der Zahnriemen und der Spanner getauscht werden.

Der Westfield gefällt mir heute noch sehr.
Das waren die ersten Fotos vom Westfield die ich von Steve, dem Verkäufer, bekam.
So sah das Armaturenbrett aus.
Das Innenleben des Westfield.
Der Zetec Motor des Westfield.

Auf den beiden Fotos:   Abholung in Bonn mit dem Hänger. Mein Sohn, der junge Mann links im grünen Shirt, half wo er nur konnte.

So sah der Westfield aus als ich Ihn zum ersten Mal sah. Der Gesamtzustand des Fahrzeugs gefiel mir auf Anhieb und es schien keine “ Bastelbude “ zu sein. Das war mir sehr wichtig, die Basis mußte stimmen und es war ein Rechtslenker! Ich wollte unbedingt einen Rechtslenker haben, ohne die Nachteile eines Rechtslenkers zu kennen und es sollte ein Westfield Zei sein. Und nun stand er da, genau das was ich so lange gesucht habe in einem Top Zustand.

Nach erfolgreicher TÜV – Abnahme habe ich den Westfield im Jahr 2010 ungefähr 3000 km gefahren. Der Westfield lief ohne Probleme. Dennoch beschloss ich, dass ich in den kommenden Wintermonaten doch verschiedene Sachen umbauen werde, wie zb:

  • Ein neues Armaturenbrett aus Carbon    
  • Elektroverkabelung    
  • Neuer Heckdeckel mit eingebauter 3 Bremsleuchte aus einem Audi TT Roadster    
  • Sitze aus Carbon     
  • Samco Wasserschläuche     
  • Innenraum, Mittelkonsole, Heckpanel und Fussraum.    
  • Felgen ( Motec Intro )
  • Heckschürze ( Westfield Original )   
  • Mocal Ölkühler und externer Ölfilter                                
  • Wilwood – Bremsen
  • Türen
  • Batteriehalter anfertigen, eventuell Lithiumbatterie
  • Motorinstandsetzung ( zu finden unter ZETEC )  
  • Benzinzufuhr, Benzinpumpe, Benzinleitungen ändern, Einbau eines Benzindruckreglers  
  • Bremskraftregelventil einbauen                         

Diese Umänderungen an dem Westfield möchte ich gerne unter den Baugeschichten, Armaturenbrett, Mocal Ölkühler und ext. Ölfilter und Zetec Motor,  zu finden im Hauptmenü, näher vorstellen.

Ich habe den Westfield 2016 nach privaten Problemen verkauft. Aber ich merkte sehr bald dass ich ohne Seven nicht glücklich werde und so beschloss ich 2017, dass wieder ein Seven in meiner Garage stehen musste. Da ich nun über das notwendige Budget verfügte machte ich mich auf die Suche nach einem HKT und fand diesen in der Nähe von Hamburg. Da es kein HKT GTS sondern ein HKT RS war, der in einem absoluten Neuzustand vor mir stand, habe ich diesen kurzentschlossen gekauft. Endlich war mein Traum in Erfüllung gegangen und ich war stolzer Besitzer eines HKT RS. Dieser war in einem absoluten Top-Zustand, aber die serienmäßige technische Verarbeitung und Umsetzung war es leider nicht und dadurch wurden wieder deutliche Verbesserungen gegenüber der Serie notwendig. Es gab viele Dinge am HKT die mich verärgert haben, Teile die einfach schlampig eingebaut wurden, die Elektrik, die beiden Sicherungskästen, sind die reine Katastrophe gewesen, der Murks am Thermostatgehäuse und am Zylinderkopf ( das Gewinde für die Befestigung des Thermostatgehäuses war im Zylinderkopf ausgerissen ) haben mich sehr verärgert. Ich habe alle Arbeiten und Verbesserungen am HKT sehr sorgfältig ausgeführt und habe immer die hochwertigsten Produkte oder Komponenten gewählt und diese auch eingebaut. Es macht mir einfach Spass am HKT Dinge zu verbessern, die bei HKT wahrscheinlich aus wirtschaftlichen Gründen nicht immer so zufriedenstellend, um es mal nett auszudrücken, ausgeführt wurden. Diese Verbesserungen am HKT werden hier beschrieben.

Wollt Ihr Anregungen, Kritik oder Sonstiges los werden, so könnt Ihr das gerne im Gästebuch machen. Über jeden Eintrag in diesem würde ich mich sehr freuen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung